Thailändische Chili-Nudeln mit feurigen Truthahnstreifen


für 4 Personen:

500 g Spagetti,
5 Chilischoten,
2 Paprikaschoten,
1 Glas Selleriesalat,
2 Frühlingszwiebeln,
Öl,
100 g  Cashewkerne,
100 g eingelegte Maiskölbchen,
Salz,
Wasser,
1 Glas Mungobohnenkeime,
5 EL Sojasoße,
5 EL Thailändische süße Chilisoße,
2 Knoblauchzehen,
1 EL Basamicoessig,
2 EL Honig,
2 EL Tomatenketchup,
150 g Truthahnschnitzel,
Pfeffer

Zwei Chilischoten, zwei Knoblauchzehen, ein Eßlöffel Basamicoessig, drei Eßlöffel Sojasoße, zwei Eßlöffel Honig, 2 Eßlöffel Tomatenketchup und zwei Eßlöffel Öl in ein hohes Glas geben und mit dem Pürierstab aufmontieren. Das Fleisch in feine Streifen schneiden und damit marinieren.

Das Fleisch unter wenden ca. 20 Minuten grillen.

Die Nudeln nach Anweisung kochen. Das frische Gemüse waschen und zerkleinern.Die drei Chilischoten fein schneiden Die Maiskölbchen , die Mungobohnenkeime und den Selleriesalat abtropfen lassen. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und die Cashewkerne unter Rühren goldgelb werden lassen. Die Paprika und die Frühlingszwiebeln dazugeben und unter Rühren 3 Minuten braten. Dann das Konservengemüse untermischen und mitbraten. Dann die thailändische Chilisoße, die Chilischoten und 1 Eßlöffel Sojasoße unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln unterheben und die Truthahnstreifen darauf verteilen und servieren.